AFP

Mike Tyson schockt mit medizinischem Zwischenfall in Flugzeug

0

Im Flug von Miami nach Los Angeles erlitt Box-Legende Mike Tyson am Sonntag einen medizinischen Notfall.

Die Fans von Mike Tyson (57) fiebern derzeit dem Kampf gegen Jake Paul entgegen. Am 20. Juli stehen sich die Legende und der YouTuber in Dallas im Ring gegenüber. 

Gerade deswegen sorgte die Meldung vom Sonntag bei vielen für einen kurzen Schock: Wie etwa "Mail Online" berichtete, klagte Mike Tyson im Flug von Miami nach Los Angeles über Übelkeit und Schwindel. Das Bordpersonal soll sich im Flugzeug erkundigt haben, ob ein Arzt an Bord sei. Nach der Landung kamen sofort Sanitäter an Bord. 

Magenproblem

Doch es gab rasch Entwarnung: Ein Vertreter von Tyson sagte der "New York Post": "Glücklicherweise geht es Mr. Tyson gut. Ihm wurde 30 Minuten vor der Landung übel und schwindlig. Er ist dem medizinischen Personal, das ihm geholfen hat, sehr dankbar." Es soll sich um ein Magenproblem gehandelt haben. 

Dem Kampf gegen Jake Paul (27) im AT&T Stadium in Dallas am 20. Juli soll damit nichts im Wege stehen. "Jake Paul hat sich im Laufe der Jahre als Boxer enorm weiterentwickelt. Es wird also eine Menge Spaß machen, zu sehen, was der Wille und der Ehrgeiz eines Kindes mit der Erfahrung und dem Können eines GOAT anstellen können", hatte Tyson dazu gesagt. 

ribbon Zusammenfassung
  • Die Fans von Mike Tyson (57) fiebern derzeit dem Kampf gegen Jake Paul entgegen. Am 20. Juli stehen sich die Legende und der YouTuber in Dallas im Ring gegenüber. 
  • Gerade deswegen sorgte die Meldung vom Sonntag bei vielen für einen kurzen Schock: Wie etwa "Mail Online" berichtete, klagte Mike Tyson im Flug von Miami nach Los Angeles über Übelkeit und Schwindel.
  • Doch es gab rasch Entwarnung: Ein Vertreter von Tyson sagte der "New York Post": "Glücklicherweise geht es Mr. Tyson gut. Ihm wurde 30 Minuten vor der Landung übel und schwindlig.
  • Es soll sich um ein Magenproblem gehandelt haben.