APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/KEVIN WINTER

Latin-Star Bad Bunny ist Favorit bei American Music Awards

14. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Latin-Star Bad Bunny (28, "Un Verano Sin Ti") aus Puerto Rico geht als Favorit in das Rennen um die diesjährigen American Music Awards. Der Musiker der Genres Reggaeton und Latin-Trap holte acht Nominierungen, darunter in der Top-Sparte "Künstler des Jahres". Dort sind auch Adele, Beyoncé, Drake, Harry Styles, Taylor Swift und The Weeknd im Rennen. Die Veranstalter der Musikpreise gaben die Nominierungen am Donnerstag (Ortszeit) bekannt.

Beyoncé, Taylor Swift und Drake haben je sechs Gewinnchancen, gefolgt von Adele, Harry Styles und The Weeknd mit je fünf Nominierungen. Viele weitere Künstler, darunter Jack Harlow, Måneskin, Swedish House Mafia, Elton John und Ed Sheeran, sind vertreten. Die Trophäen sollen am 20. November in Los Angeles verliehen werden.

Im vorigen Jahr gewann erstmals die südkoreanische Boyband BTS den wichtigsten Preis des Abends als "Künstler des Jahres". Taylor Swift holte Auszeichnungen für "Evermore" als Pop-Album des Jahres und als Pop-Künstlerin des Jahres. Damit hat die Sängerin im Laufe ihrer Karriere bereits 34 AMA-Trophäen gewonnen, ein Rekord in der Geschichte des seit 1973 verliehenen Preises.

Die Auszeichnungen werden in Sparten wie Pop, Country, Hip-Hop, Rock und R&B vergeben. Die Nominierungen basieren auf Albumverkaufszahlen der Musiker, über die Gewinner können Fans im Internet abstimmen.

Quelle: Agenturen