APA - Austria Presse Agentur

"Konzeptkunst": Künstler verschwindet mit 72.000 Euro

01. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Passend dazu nennt der Künstler Jens Haaning sein Werk "Take the Money and Run".

"Ist das Kunst, oder kann das weg?" Ein vielzitierter Spruch, den der dänische Künstler Jens Haaning wohl sehr wörtlich genommen hat. Seine Kunst ist es nämlich, einfach mit der Gage zu verschwinden. Bei der Ausstellungseröffnung vergangene Woche im Kunsten Museum of Modern Art in Aalborg in Dänemark erwarteten die Besucher nichts als leere Wände.

"Take the Money and Run"

Der Künstler selbst ließ wissen, dass es sich dabei um ein neues konzeptuelles Werk mit dem Titel "Take the Money and Run" ("Nimm das Geld und hau ab") handle. Zurückzahlen will er die dafür bereits kassierten 538.000 dänischen Kronen (etwa 72.000 Euro) nicht. Gegenüber dem britischen "Guardian" erklärte Haaning, dass sein Werk ein Protest gegenüber den schlechten Bedingungen, die Künstler und Künstlerinnen bei Ausstellungen vorfinden, sei.

Laut "Art Newspaper" sind von Seiten des Museums noch keine rechtlichen Schritte geplant. Der Vertrag umfasse eine Ausstellungs-Laufzeit bis 14. Jänner 2022.

Quelle: Redaktion / moe