AFP PHOTO/GABRIEL BOUYS

"King of Queens"-Star Jerry Stiller gestorben

Mai 11, 2020 · Lesedauer 2 min

Jerry Stiller, Komiker und Vater von Schauspieler Ben Stiller, ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

Jerry Stiller, Komiker und Vater von Schauspieler Ben Stiller, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das gab sein Sohn via Twitter bekannt. Demnach starb er eines natürlichen Todes.

Jerry Stiller wurde 1927 als Gerald Isaac Stiller geboren. Seine Großeltern väterlicherseits waren österreichisch-jüdische Immigranten, seine Mutter wurde in Polen geboren.

In den 1960er- und 70er-Jahren hatte er gemeinsam mit seiner Frau Anne Meara mehrere TV-Auftritte - unter anderem in der "Ed Sullivan Show". War die erste eigene TV-Show "The Stiller and Meara Show", ebenfalls mit seiner Frau Anne Meara, ein Flop, kam der Erfolg mit der Sitcom "Seinfeld". An der Seite von Jerry Seinfeld spielte er Frank Constanza, den Vater von George Costanza. Dafür bekam er auch eine Emmy-Nominierung und gewann den American Comedy Award. 

Nach "Seinfeld" wollte Stiller sich eigentlich zur Ruhe setzen, doch Kevin James bat ihn, in "The King of Queens" eine tragende Rolle zu übernehmen. Er spielte zwischen 1998 und 2007 den eigenwilligen Arthur Spooner, den Vater von Carrie Heffernan. Stiller sagte einmal, dass diese Rolle sein schauspielerisches Können auf die Probe gestellt habe. Die Serie wurde ein weltweiter Erfolg.

Weitere Auftritte hatte er unter anderem gemeinsam mit seinem Sohn Ben in "Zoolander". 2007 bekam er einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Privatleben

Stiller heiratete 1954 Anne Meara. Sie starb 2015. Die beiden hatten zwei Kinder. Ben und Amy Stiller wurden ebenfalls Schauspieler.

Quelle: Redaktion / moe