APA - Austria Presse Agentur

Kabarettdiva Lisa Eckhart mit neuem Programm und altem Label

04. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Konventionell war Österreichs dunkle Kabarettdiva Lisa Eckhart noch nie. Das hat sich auch in der Pandemie nicht geändert. So wird die 28-jährige Bestsellerautorin ("Omama") am Abend im Wiener Freiluft-Theater im Park unter dem Titel ihres alten Programms "Die Vorteile des Lasters" zu erleben sein. Doch unter der altbekannten Hülle versteckt sich ein weitgehend neuer Kern. So hat die in Leipzig lebende Bühnenkünstlerin Corona für eine Neujustierung ihrer Pläne genutzt.

So ist die ursprünglich für Herbst geplante Fortsetzung der Laster-Apologie, "Die Nachteile der Tugend", auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben. Stattdessen arbeitet die Neo-Autorin bereits an ihrem neuen Roman, der dann 2022 erscheinen soll. Und unter dem Label der "Laster" hat Eckhart einfach einen neuen Text konzipiert, den sie nach dem heutigen Abend im Theater im Park auch noch in Linz (22. Juni), Spielberg (23. Juni) sowie dem Wiener Stadtsaal (24. bis 26. Juni) interpretieren wird.

Quelle: Agenturen