ATV

"Heinzl und die VIPs", "Pfusch am Bau" und "Mein Recht!", am Sonntag, ab 19.45 Uhr bei ATV

16. Apr 2021 · Lesedauer 3 min

Diesen Sonntag bekommen die Zuseher:innen bei "Heinzl und die VIPs" die neuesten Society-Highlights serviert. Neben Ex-Skistars wie Michaela Dorfmeister und Lizz Görgl, trifft Heinzl Aktrice Valiere Huber sowie Jungstar Chris Steger. Bei "Pfusch am Bau" kämpft Günther Nussbaum in Leonstein und in Strasshof gegen den Oberpfusch. Dr. Christian Horwath setzt sich bei "Mein Recht" für ein Paar ein, das ein defektes Wohnmobil kaufte.

Die Ex-Skirennläuferin Michaela Dorfmeister ist unter die Ginproduzenten gegangen. "Wichtig war für mich, dass wir einen Gin machen mit heimischen Inhaltsstoffen", erklärt Dorfmeister. "Natürlich braucht man eine gewisse Zeit, um das zu verarbeiten und man stellt sich die Warum-Frage, die eh nichts bringt. Der eine braucht länger und der andere weniger lang", reflektiert Dorfmeister ihre ehemalige Beziehung mit Andreas, der wegen Betrugs verurteilt wurde.

Außerdem in der Sendung: Lizz Görgl im Interview über ihre Musikkarriere. Weiters trifft Heinzl Schauspielerin Valerie Huber, die im neuen Pizzera & Jaus-Video mitspielt und Chris Steger, dessen Debut-Song "Zefix" zum Song des Jahres nominiert wurde. "Als sie es im Radio gespielt haben, ist ein Traum in Erfüllung gegangen, aber dass es so vielen Leuten gefällt ist ein Wahnsinn für mich", sagt der junge Künstler.

"Pfusch am Bau", um 20.15 Uhr

Im idyllischen Leonstein am Rande des Nationalparks Kalkalpen in Oberösterreich wollten sich Ognjen und Maja Ozren ihren Traum vom Eigenheim erfüllen. Kosten sollte der Ziegelmassivbau rund 375.000 Euro. Die Oberösterreicher sind aber bereits rund 100.000 Euro über dem vertraglich vereinbarten Budget und das Haus ist immer noch nicht fertig. Zudem waren leider richtige Pfuscher am Werk. Die Bewährung wurde einfach durchgeschnitten, aufgrund eines falschen Fenstereinbaus regnet es in den Fußbodenaufbau, die Terrassen sind undicht, die Heizanlage ist beinahe explodiert.
Da die ursprüngliche Baufirma pleiteging, übergaben die beiden Oberösterreicher deren Bauvorhaben an den Bruder des ersten Vertragspartners. Dessen Firma sollte fertig bauen. Doch außer leeren Versprechungen und am Ende sogar Drohungen gab es nicht viel. Günther Nussbaum soll sich ein Bild von der Lage machen.
Sein zweiter Fall führt den EU-Bausachverständigen nach Strasshof in Niederösterreich. Das alte Elternhaus aus den 1940er Jahren von Daniela und Hubert Kohl soll aufgestockt werden. Die Kosten für die Sanierung und Aufstockung des Altbestands betragen rund 110.000 Euro, wovon etwa 90.000 Euro bereits bezahlt wurden. Die Baustelle steht aber derzeit still. Der Kontakt zum Vertragspartner ist schwierig und die Nerven liegen blank.

"Mein Recht! Ich geb' nicht auf!", um 21.20 Uhr

Andreas Gamper und seine Lebensgefährtin Kinga Mahr suchten im Internet nach einem gebrauchten Wohnmobil. und wurden bei einem Privatverkäufer fündig, der einen 26-jährigen Wohnwagen mit neuem Pickerl anbot. Durch eingebaute Solarpanele und zusätzlichen Speicherbatterien soll dieser sogar mehrere Tage stromautark sein. 9.000 Euro zahlten sie bei Vertragsabschluss. Doch inzwischen weist das Fahrzeug unzählige Mängel auf und ist nicht fahrtauglich. Dr. Christian Horwath versucht alle Hebel in Bewegung zu setzen, um dem Paar zu helfen. Ein weiterer Fall führt Dr. Christian Horwath in die Steiermark. Hier kämpft Hannelore Kapfenberger gegen einen ungewöhnlichen Mangel: Ihre Fensterscheiben werden gelblich oder erblinden.

"Heinzl und die VIPs", "Pfusch am Bau" und "Mein Recht!", am Sonntag, ab 19.45 Uhr bei ATV

Quelle: Redaktion