Gut 20 heimische Kinofilme von Drehstopp betroffen

0

Das Österreichische Filminstitut (ÖFI) hat angesichts des flächendeckenden Abbruchs respektive der Verbschiebung von Dreharbeiten im Zuge der Coronakrise eine Umfrage unter Produktionsfirmen gestartet. "In Summe sind gut 20 Produktionen unmittelbar betroffen", präsentierte ÖFI-Chef Roland Teichmann nun im "Standard"-Interview eine konkrete Zahl: "Die Mehrkosten gehen in die Millionenrichtung."

Das Österreichische Filminstitut (ÖFI) hat angesichts des flächendeckenden Abbruchs respektive der Verbschiebung von Dreharbeiten im Zuge der Coronakrise eine Umfrage unter Produktionsfirmen gestartet. "In Summe sind gut 20 Produktionen unmittelbar betroffen", präsentierte ÖFI-Chef Roland Teichmann nun im "Standard"-Interview eine konkrete Zahl: "Die Mehrkosten gehen in die Millionenrichtung."

ribbon Zusammenfassung
  • Das Österreichische Filminstitut (ÖFI) hat angesichts des flächendeckenden Abbruchs respektive der Verbschiebung von Dreharbeiten im Zuge der Coronakrise eine Umfrage unter Produktionsfirmen gestartet.
  • "In Summe sind gut 20 Produktionen unmittelbar betroffen", präsentierte ÖFI-Chef Roland Teichmann nun im "Standard"-Interview eine konkrete Zahl: "Die Mehrkosten gehen in die Millionenrichtung."

Mehr aus Entertainment