APA - Austria Presse Agentur

Dichtes Programm in Kunstmeile Krems im Jahr 2022

10. Dez 2021 · Lesedauer 3 min

25 neue Ausstellungen, vier Festivals, zwei Klangkunstwerke, Open Air Kino, ein Kinder.Kunst.Fest am Nationalfeiertag und zwei neue künstlerische Leiterinnen im kommenden Jahr: Die Kunstmeile Krems hat am Freitag in einer Aussendung für 2022 ein dichtes Programm mit vielen Höhepunkten und einigen Jubiläen angekündigt.

Mit Forum Frohner, Klangraum Krems Minoritenkirche, Kunsthalle Krems, Landesgalerie Niederösterreich, Karikaturmuseum Krems, Artothek Niederösterreich, museumkrems und Dominikanerkirche umfasst die Kunstmeile acht Kerninstitutionen. Dazu kommen zahlreiche Kulturpartner wie Salon Krenek, Susanne Wenger Foundation, AIR – Artist In Residence Niederösterreich, Literaturhaus Niederösterreich, Galerie Stadtpark oder Kino im Kesselhaus.

Gerda Ridler, die neue Direktorin der Landesgalerie Niederösterreich, bringt als ersten Höhepunkt im Ausstellungsjahr eine retrospektive Werkschau zu Isolde Maria Joham (2.4. bis 9.10.), die 2022 ihren 90. Geburtstag begeht. Die hyperrealistischen Werke thematisieren in übergroßen Formaten und ungewöhnlichen Motivkombinationen das aus den Fugen geratene Gleichgewicht zwischen Mensch, Natur und Technik.

Die Kunsthalle Krems zeigt u.a. die erste monografische Schau zu Helen Frankenthaler in Österreich (23.4. bis 30.10.). Die 2011 verstorbene US-Amerikanerin zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen des abstrakten Expressionismus des 20. Jahrhunderts. Im deutschsprachigen Raum wurde ihr Werk bisher selten umfassend gezeigt.

Das Forum Frohner feiert 2022 sein 15-jähriges Bestehen und beleuchtet in zwei Ausstellungen den Künstler Adolf Frohner als Zeichner und das künstlerische Netzwerk während seiner Zeit als Lehrer an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien.

Das Karikaturmuseum widmet dem Zeichner Paul Flora anlässlich dessen 100. Geburtstags ab Februar eine umfassende Retrospektive (20.2. bis 29.1. 2023). Ab Juli beleben Donald Duck und andere Trickfilmfiguren aus der Hand des Character-Designers Florian Satzinger das Haus (17.7. bis 19.2. 2023). Die Ausstellung zur Erfolgsautorin Christine Nöstlinger, die Mitte November 2021 eröffnet wurde, wird bis 3.7.2022 verlängert.

Sammlungen bilden ebenfalls einen Schwerpunkt: So wirft im museumkrems die aus Japan stammende Künstlerin Haruko Maeda einen persönlichen Blick auf die kunsthistorische und volkskundliche Sammlung der Stadt Krems. (26.3. bis 1.11.). Die Landessammlungen Niederösterreich werden ab Ende Mai in der Landesgalerie NÖ (21.5. bis 05.2. 2023) präsentiert: über drei Etagen mit hochkarätigen Werken von rund 100 Künstlerinnen und Künstlern aus der Zeit nach 1960. Die Privatsammler Amir und Shahrokh Shariat stellen für eine Gruppenausstellung in der Kunsthalle Krems figurative Gegenwartskunst aus Afrika zur Verfügung (19.11. bis 12.3. 2023).

"Zwischenwelten" betitelt Nadja Kayali ihre erste Saison beim Festival Imago Dei (11.3. bis 18.4.) und lädt zu 16 Eigenproduktionen von und mit in Österreich lebenden Künstlerinnen und Künstlern. Unter dem Titel "Stealing the Stolen" widmet sich das donaufestival 2022 (29.4. bis 1.5. und 6. bis 8.5.) der Kraft von Gegenaneignungen. Das Festival Glatt&Verkehrt (15. bis 31.7.) präsentiert Stimmen aus der ibero-amerikanischen Musikszene, aus den USA und Österreich, die ihre Utopien für eine "neue Welt" vorstellen. Die Europäischen Literaturtage (17. bis 20.11.) machen den Klangraum Krems Minoritenkirche wieder zu einem inspirierenden Begegnungsort mit internationalen Autorinnen und Autoren.

(S E R V I C E - Details zu allen Ausstellungen, Festivals und Veranstaltungen unter www.kunstmeile.at. Als Informations- und Ticketcenter auf der Kunstmeile Krems fungiert die Landesgalerie Niederösterreich.)

Quelle: Agenturen