puls24.at

Britischer Schauspieler Earl Cameron 102-jährig gestorben

04. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Der britische Schauspieler Earl Cameron ist tot. Der TV- und Filmstar, der als einer der ersten schwarzen Schauspieler in Großbritannien Erfolge feiern konnte, starb im Alter von 102 Jahren, wie seine Familie am Samstag mitteilte. Der im britischen Überseegebiet Bermuda geborene Cameron startete seine Leinwandkarriere 1951 mit einer Hauptrolle in dem Film "Pool of London".

1965 übernahm er einen kleineren Part in dem James-Bond-Film "Feuerball", 1973 war er in dem Film "A Warm December" des Regisseurs Sidney Poitier zu sehen. Auch in der populären britischen TV-Serie "Doctor Who" wirkte er mit.

Zahlreiche Schauspieler und Politiker bekundeten nach Camerons Tod am Samstag ihre Anteilnahme. Der "Guardian" würdigte ihn als "Großbritanniens ersten schwarzen Filmstar". Bermudas Regierungschef David Burt sagte, der gesamte Inselstaat feiere "das lange und bemerkenswerte Leben" des Schauspielers.

Quelle: Agenturen