APA/APA (AFP/GETTY)/BRYAN BEDDER

Brendan Fraser ist offen für vierten Teil von "Die Mumie"

13. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Hollywood-Star Brendan Fraser (53) ist nicht abgeneigt, noch eine Fortsetzung der Filmreihe "Die Mumie" zu drehen. "Ich weiß nicht, wie es funktionieren würde. Aber ich wäre offen dafür, wenn jemand die richtige Idee hätte", sagte der Schauspieler auf die Frage, ob er bei einem vierten Teil mitspielen würde, in einem Interview des Branchenmagazins "Variety". In dem Film von 1999 spielte Fraser den Abenteurer und ehemaligen Soldaten Rick O'Connell.

In einer Fortsetzung übernahm er 2001 erneut die Hauptrolle, der dritte und vorerst letzte Teil, "Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers", kam 2008 in die Kinos. 2017 erschien eine Neuverfilmung von "Die Mumie" mit Tom Cruise. Diese Neuverfilmung sei zu ernst gewesen, sagte Fraser zu "Variety". "Es ist schwer, diesen Film zu machen. Die Zutat, die wir für unsere 'Mumie' hatten, und die ich im neuen Film nicht mehr sehe, war der Spaß." Der Film von 2017 sei ein zu geradliniger Horrorfilm. "'Die Mumie' sollte ein spannender Ritt sein, aber nicht furchterregend und gruselig", meint Fraser.

Der kanadisch-amerikanische Schauspieler Fraser hat sich in den vergangenen Jahren aus Hollywood weitgehend zurückgezogen. Zuletzt übernahm er vor allem Rollen in Fernsehserien.

Als stark übergewichtiger Mann ist Fraser in der Tragikomödie "The Whale" wieder in einer Hauptrolle zu sehen. Das Drama, das am 9. Dezember in den USA und Kanada ins Kino kommen soll, dreht sich um einen Mann, der wieder Kontakt zu seiner Tochter sucht. Nach dem Tod seines Lebensgefährten kämpft die Figur Charlie mit Adipositas und Selbstakzeptanz. Der Film feierte im September bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig Premiere. In Wien ist er am 27. und 30. Oktober zu sehen, nämlich im Rahmen der Viennale im Gartenbaukino.

Quelle: Agenturen