APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/LEON BENNETT

Anita, zweitälteste der "Pointer Sisters" mit 74 Jahren verstorben

01. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Anita Pointer - die zweite der vier "Pointer Sisters" - ist am Samstag mit 74 Jahren gestorben.

In den 1970ern und 80ern feierten die Pointer Sisters mit ihrer Mischung aus Pop, Country und R&B Erfolge mit Hits wie "I'm So Excited" oder "Jump (For My Love)". 

Anita Pointer ist am Samstag in Beverly Hills im Alter von 74 Jahren im Kreis ihrer Familie verstorben. Sie litt an Krebs. Vom singenden Quartett ist somit nurmehr Ruth am Leben, die zuletzt mit ihrer Tochter Issa und Enkelin Sadako aufgetreten war.

Ruth, die Brüder Aaron und Fritz und Enkeltochter Roxie McKain Pointer gaben ein gemeinsames Statement heraus: "Während wir tieftraurig über den Verlust von Anita sind, tröstet es uns, dass sie nun mit ihrer Tochter Jada und ihren Schwestern June und Bonnie in Frieden ruhen kann. Sie war diejenige, die uns so lange zusammengehalten hat. Ihre Liebe für unsere Familie wird in uns allen weiterleben." Der Himmel, so die Hinterbliebenen, "ist ein besserer, schönerer Platz mit Anita". 

Anita Marie Pointer wurde in Oakland am 23. Jänner 1948 geboren. Sie war das vierte von sechs Kinder von Reverend Elton und Sarah Pointer. Die Töchter sangen von klein auf in der Kirche ihres Vaters. 1969 kündigte Anita als Sekretärin und gründete mit ihren Schwestern Bonnie, June und Ruth die Pointer Sisters. 
 
Anitas einzige Tochter Jada starb 2003.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam