APA - Austria Presse Agentur

Anita trauert noch heute um Roy Black

01. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Die Sängerin Anita ist noch immer betrübt vom frühen Tod des Sängers Roy Black, mit dem sie als Kinderstar einst den Superhit "Schön ist es auf der Welt zu sein" landete. Vor 50 Jahren (2.8.1971) kam das Lied in die Charts und wurde auch ein Erfolg in Ländern wie Österreich, der Schweiz, Dänemark, Schweden und den Benelux-Staaten.

"Ich vermisse Roy noch immer. Wir hatten eine schöne erfolgreiche Zeit gemeinsam auf der Bühne über viele Jahre", sagte die Norwegerin Anita Hegerland (60), die in den 80er Jahren auch den Welthit "Innocent" von Mike Oldfield sang, der Deutschen Presse-Agentur.

Sie hoffe sehr, dass es trotz Coronakrise bald wieder besser laufe für die Musikbranche mit Auftritten und Konzerten. Sie selber sei geimpft und zuversichtlich. Wenn alles gut gehe, trete sie am 9. Oktober beim Konzert "Roy Black Gala 2021" in Bobingen bei Augsburg auf. Roy Black starb am 9. Oktober 1991 mit nur 48 Jahren.

Quelle: Agenturen