puls24.at

40 in 40: Ensemble Modern feiert Jubiläum

08. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

40 Jahre in 40 Miniaturen: So lässt sich der Festakt zusammenfassen, mit dem das renommierte Ensemble Modern am morgigen Mittwoch sein rundes Jubiläum begeht. 1980 gegründet, stehen für den Klangkörper unter der Leitung von Ingo Metzmacher nicht weniger als 40 Uraufführungen an. Coronabedingt geht der feierliche Konzertabend in der Alten Oper Frankfurt ohne Publikum über die Bühne, kann aber natürlich als Livestream verfolgt werden.

"Da sich Geburtstage nicht einfach verschieben lassen und wir gerade jetzt ein starkes Ausrufezeichen für die Bedeutung und Notwendigkeit von Kultur setzen wollen, halten wir an dem geplanten Termin fest", unterstrich Ensemble-Geschäftsführer Christian Fausch. Also lade man das Publikum ein, "dennoch mit uns gemeinsam zu feiern". Mit von der Partie ist auch Schriftsteller Ilija Trojanow, der die Moderation übernimmt.

Und so gibt es ab 19.00 Uhr (virtueller Einlass ist eine Viertelstunde früher) Stücke zu hören, die langjährige Wegbegleiter dem Ensemble Modern auf den Leib komponiert haben. Thematische Vorgabe: "Winter - Weihnachten - Zeremonie" - also passend zur Jahreszeit. Als kompositorische Gratulanten stellen sich auf diese Weise etwa Peter Eötvös, Bernhard Gander, HK Gruber, Georg Friedrich Haas, Olga Neuwirth oder Johannes Maria Staud ein. Die Kurzkompositionen dauern jeweils zwischen ein und drei Minuten.

(S E R V I C E - 40 Jahre Ensemble Modern, Festakt in der Alten Oper Frankfurt, am 9. Dezember ab 19.00 Uhr. Abrufbar unter www.ensemble-modern.com/on-air. Die Aufzeichnung steht im Anschluss für drei Monate zum Abruf bereit.)

Quelle: Agenturen