APA - Austria Presse Agentur

EU beschließt Exportkontrollen für Corona-Impfstoffe

29. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Laut neuesten Medienberichten soll die EU den Export für Corona-Impfstoffe reglementieren. Wollen Pharmaunternehmen an Staaten außerhalb der EU liefern, werden sie das in Zukunft anmelden müssen.

Die EU will den Export von Corona-Impfstoffen stärker kontrollieren. Wie "ntv" am Freitag berichtete, müssen Lieferungen ins EU-Ausland in Brüssel vorher anmelden. 

Das gibt der EU die Möglichkeit, Exporte zu überwachen und auch einzudämmen oder ganz zu verbieten. Diese "Ausfuhrgenehmigungspflicht" ist laut Valdis Dombrovskis, den für Außenhandel zuständigen Kommisisionsvize, bereits beschlossene Sache. 

Betroffen davon sind alle Pharmakonzerne, die mit der EU bestehende Lieferverträge haben. 

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam