APA - Austria Presse Agentur

Corona: 7.712 Neuinfektionen, 403 Intensivpatienten in Österreich

09. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Von Montag auf Dienstag wurden in Österreich 7.712 Neuinfektionen sowie 39 neue Corona-Toten vermeldet. Die Belegung in den Spitälern steigt ebenfalls weiter, auf den Intensivstationen liegen mit 403 Personen 26 mehr als am Vortag.

Mehr als 400 Menschen müssen derzeit in Österreich nach einer Corona-Infektion intensivmedizinisch behandelt werden. Exakt 403 Intensiv-Patientinnen und -Patienten meldeten das Gesundheits- und Innenministerium am Dienstag. Das sind um 26 Betroffene mehr als noch tags zuvor bzw. 86 mehr als vergangene Woche. Innerhalb von 24 Stunden sind 39 weitere Menschen an oder mit Covid-19 verstorben. Seit Beginn der Pandemie verloren 11.554 Menschen mit einer Corona-Infektion ihr Leben.

PULS 24

Die Zahl der aktiv an SARS-Cov-2 Infizierten ist auf fast 80.000 gestiegen. Derzeit laborieren 79.239 an einer Infektion, das sind um 2.692 mehr als am Montag. Dadurch hat sich auch die Zahl der Menschen, die mit Covid-19 im Krankenhaus liegen, erhöht. Am Dienstag waren 2.152 Personen in Spitalsbehandlung, wieder um 150 mehr als tags zuvor. Vor fast einem Jahr, am 25. November 2020, wurde der bisherige Höchststand bei der Intensivbelegung gemeldet. Da brauchten 709 Menschen intensivmedizinische Betreuung.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 09. November 2021, 10:30 Uhr): 7.712 Neuinfektionen. 79.239 aktiv Erkrankte. 899.777 bestätigte Fälle. 808.984 Genesene. 11.554 Todesfälle. 2.152 hospitalisiert, davon 403 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 191
  • Kärnten: 395
  • Niederösterreich: 1.830
  • Oberösterreich: 2.141
  • Salzburg: 252*
  • Steiermark: 756
  • Tirol: 805
  • Vorarlberg: 301
  • Wien: 1.041 

*Nachmeldungen erwartet 

Quelle: Redaktion / pea