APA - Austria Presse Agentur

Corona: 2.242 Neuinfektionen, 217 Intensivpatienten in Österreich

17. Okt 2021 · Lesedauer 2 min

Von Samstag auf Sonntag wurden in Österreich 2.242 Neuinfektionen gemeldet. Die Spitalsauslastung bleibt relativ konstant. Gesundheitsminister Mückstein ruft zum Impfen auf.

Seit Samstag sind in Österreich 2.242 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (2.081). Sechs Todesfälle wurden seit gestern gemeldet, im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 10,1.

"Die Impfung wirkt", betonte am Sonntag ein weiteres Mal Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne). Er appellierte "an alle", sich an Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums zu halten, "damit wir gut durch den Winter kommen".

Mückstein: "Weitere Dosen notwendig"

"Nur eine hohe Rate an zweifach Geimpften und die Bereitschaft zu einer weiteren dritten Impfdosis helfen, die Pandemie wirksam einzudämmen", sagte Mückstein laut Aussendung seines Ressorts. Zugleich appellierte der Gesundheitsminister: "Wie bei vielen anderen Impfungen braucht es auch bei der Corona-Schutzimpfung nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnisstand in gewissen Abständen weitere Dosen, um den Schutz aufrechtzuerhalten."

Derzeit sei gesichert, dass nach zwei Impfungen mit Vaxzevria (AstraZeneca) oder mit einem mRNA-Impfstoff ein dritter Stich für einen längerfristigen Impfschutz notwendig ist, so Mückstein. Das Nationale Impfgremium empfiehlt außerdem allen, die einmal das Covid-19-Vakzin Janssen erhalten haben, sich ein zweites Mal impfen zu lassen, vorzugsweise mit einem mRNA-Impfstoff und frühestens 28 Tage nach dem Erststich.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 17. Oktober.2021, 09:30 Uhr): 2.242 Neuinfektionen. 22.154 aktive Fälle. 775.782 bestätigte Fälle. 742.461 Genesene. 11.167 Todesfälle. 854 hospitalisiert, davon 217 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 27
  • Kärnten: 125
  • Niederösterreich: 516
  • Oberösterreich: 417
  • Salzburg: 174
  • Steiermark: 365
  • Tirol: 152
  • Vorarlberg: 48
  • Wien: 418
Quelle: Redaktion / koa