APA/APA/dpa/Peter Kneffel

Corona: 12.506 Neuinfektionen, 854 im Spital

30. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Österreich 12.506 Neuinfektionen gemeldet. Acht Personen sind verstorben.

Die Sommer-Coronawelle nimmt weiter zu. Am Donnerstag meldeten Innen- und Gesundheitsministerium 12.506 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Erstmals seit mehr als zwei Monaten gibt es in Österreich wieder mehr als 100.000 nachweislich aktiv infizierte Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg am Donnerstag auf 741 je 100.000 Einwohner an. Bei den Spitalspatientinnen und Patienten gab es einen leichten Rückgang, 854 Infizierte liegen im Krankenhaus, zwei weniger als am Mittwoch.

Die 12.506 neuen Fälle lassen auch den Sieben-Tagesschnitt der täglichen Neuinfektionen weiter ansteigen, er liegt mittlerweile bei 9.506. Am Donnerstag gab es österreichweit exakt 101.200 laborbestätigte aktive Fälle, um 4.969 mehr als am Tag zuvor. Sechsstellig war die Zahl der Infizierten zuletzt mit 101.451 am 23. April gewesen.

Vor einem Jahr: 59 Neuinfektionen

Vor genau einem Jahr, am 30. Juni 2022, gab es übrigens 59 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Damals war noch die Delta-Variante vorherrschend, aktuell sind die infektiöseren Omikron-Subvarianten BA.4/BA.5 dominant. Die Zahl der nachgewiesenen aktiven Fälle betrug vor einem Jahr vergleichsweise sehr geringe 1.959. Die nunmehrigen 101.200 sind beinahe so viele, wie Klagenfurt mit 102.618 Menschen Einwohner hat.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 29. Juni 2022, 09:30 Uhr): 12.506 Neuinfektionen. 4.428.459 bestätigte Fälle. 4.308.472 Genesene. 18.787 Todesfälle. 854 hospitalisiert, davon 41 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 379
  • Kärnten: 526
  • Niederösterreich: 2.358
  • Oberösterreich: 1.456
  • Salzburg: 611
  • Steiermark: 1.069
  • Tirol: 623
  • Vorarlberg: 377
  • Wien: 5.107
Quelle: Redaktion / koa