WKStA: Kurz dementiert Berichte

06. Feb 2020

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will in einem Hintergrundgespräch nicht, wie von den Medien kolportiert, die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft als ein Netzwerk roter Staatsanwälte bezeichnet haben, die einseitig in Richtung der ÖVP ermitteln. "Das habe ich so nicht formuliert", sagte Kurz. Am Donnerstag lud Kurz die Staatsanwälte zu einem „runden Tisch“ ein, Justizministerin Alma Zadić wiederum habe mit Kurz eine Aussprache mit den Staatsanwälten vereinbart, hieß es später.