Iran-Absturz: Hinweise auf Raketenbeschuss verdichten sich

10. Jan 2020

Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine mit 176 Toten bei Teheran verdichten sich die Hinweise auf einen versehentlichen Raketenbeschuss durch den Iran. Die "New York Times" hat ein Video verfiziert, dass den Raketenangriff beweisen soll. Die Regierung in Teheran wehrt sich gegen die Vorwürfe und sprach von "psychologischer Kriegsführung" gegen ihr Land.